Aktien
HVB fest; Gerücht: Citigroup will HVB-Paket der Münchener Rück

Neuerliche Übernahmespekulationen haben die HVB-Aktien am Dienstag angetrieben. Das Papier zog gegen 9.35 Uhr mit plus 1,56 % auf 15,63 € an die Dax-Spitze. Zugleich rückte der Leitindex um 0,33 % auf 3 990,90 Punkte an. Zeitweise war das HVB-Papier um mehr als 2 % gestiegen.

dpa-afx FRANKFURT. Neuerliche Übernahmespekulationen haben die HVB-Aktien am Dienstag angetrieben. Das Papier zog gegen 9.35 Uhr mit plus 1,56 % auf 15,63 € an die Dax-Spitze. Zugleich rückte der Leitindex um 0,33 % auf 3 990,90 Punkte an. Zeitweise war das HVB-Papier um mehr als 2 % gestiegen.

Händler verwiesen auf Marktgerüchte, wonach die US-Bank Citigroup Interesse an dem HVB-Paket der Münchner Rück habe. Die meisten Marktteilnehmer hielten die Spekulationen trotz der Kursgewinne für unrealistisch. "So ein Gerücht wirkt fast immer kursstimulierend, aber dennoch halte ich es für wenig überzeugend", sagte ein Aktienhändler. Zum einen sei die HVB zu klein, zudem sei bei einer Übernahme durch eine ausländische Bank mit politischem Widerstand in Deutschland zu rechnen. Er könne sich eher eine deutsche Fusion vorstellen. Ein anderer Marktteilnehmer nannte die Spekulationen nur "Nonsens". So etwas funktioniere nur an "umsatzarmen Tagen wie heute".

Eine Minderheit am Markt hielt das Gerücht dagegen für plausibel. "Da könnte schon was dran sein", sagte ein Frankfurter Händler. Ein anderer Marktteilnehmer erinnerte an früherer Aussagen der US-Bank: "Die Citibank hat vor kurzem noch einmal wiederholt, dass sie auch durch Zukäufe in Deutschland wachsen wollen." Das nötige Geld für eine Übernahme habe die Bank. "Die Frage ist nur, was ein Herr Stoiber dazu sagen würde, wenn ein starkes Münchener Institut verloren geht."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%