Aktien
HVB hebt nach Analystenkonferenz Vorsteuer-Prognosen für Salzgitter

Die Hypovereinsbank (HVB) hat nach einer Analystenkonferenz die Vorsteuerprognosen für den Stahlhersteller Salzgitter weiter angehoben. Nachdem die Bank im Anschluss an die am 9.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Hypovereinsbank (HVB) hat nach einer Analystenkonferenz die Vorsteuerprognosen für den Stahlhersteller Salzgitter weiter angehoben. Nachdem die Bank im Anschluss an die am 9. März veröffentlichten vorläufigen Zahlen zunächst ihre Prognosen auf jeweils etwa 250 Mill. Euro anheben wollte, seien sie nun für 2005 auf 312,5 Mill. und für 2006 auf 289,0 Mill. Euro hochgesetzt worden, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie am Dienstag.

Zudem sieht sich der Experte nach der Konferenz in seinem Anlage-Urteil "Buy" und dem Kursziel von 21 Euro bestätigt. Für das erste Quartal, über das Salzgitter am 13. Mai berichten wird, erwartet er "ein Ergebnis in der Größenordnung des vierten Quartals 2004, dass mit 165,6 Mill. Euro ein Rekordergebnis lieferte".

Mit Verweis auf den Unternehmensausblick, schrieb Obst, dass die Beschäftigung der Bereiche Flachstahl und Grobblech auf einem "sehr zufrieden stellenden Niveau" seien. "Die Auftragsbücher bei Röhren sind sehr gut gefüllt und das Mengen- und Preisgebilde beim Handel wird als stabil bezeichnet", fügte er hinzu. Außerdem erwartet der Experte auch im zweiten Halbjahr keinen Einbruch der Stahlpreise.

Mit der Einstufung "Buy" erwartet die Hypovereinsbank in den kommenden sechs Monaten im Vergleich zum Indexziel eine um mindestens zehn Prozentpunkte bessere Kursentwicklung. Zudem erwartet die Bank einen absoluten Kursgewinn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%