Aktien
ICF rechnet mit 51,21 € Abfindung für Hoechst-Aktionäre

Hoechst-Aktionäre werden nach Ansicht der ICF Kursmakler AG wohl mit 51,21 € je Aktie abgefunden werden. "Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass hier freiwillig ein höherer Preis gezahlt wird", schrieb Analyst Klaus Stabel in einer am Montag in Frankfurt vorgelegten Studie.

dpa-afx FRANKFURT. Hoechst-Aktionäre werden nach Ansicht der ICF Kursmakler AG wohl mit 51,21 € je Aktie abgefunden werden. "Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass hier freiwillig ein höherer Preis gezahlt wird", schrieb Analyst Klaus Stabel in einer am Montag in Frankfurt vorgelegten Studie.

Nach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz müsse der Großaktionär Sanofi-Aventis bei einer Zwangsabfindung den gewichteten Durchschnittspreis der letzten drei Monate vor Veröffentlichung des Angebots bieten, wobei große Transaktionen stärker in die Berechnung eingingen. Vorraussichtlich werde das Unternehmen 548 Mill. € für die 1,91 % im Streubesitz befindlichen Aktien zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%