Im Fokus
Anleger greifen wieder bei K+S-Aktien zu

Fast war es ein wenig still geworden um den einstigen Anlegerliebling K+S. Doch nun stehen die Aktien des Kasseler Düngemittelherstellers wieder im Fokus der Investoren. Für das wieder entdeckte Interesse gibt es gute Gründe.
  • 0

HB FRANKFURT. Die K+S-Aktie ist wieder gefragt. Nachdem die Papiere des Kasseler Düngemittelkonzerns im vergangenen Jahr hinter Markt und Erwartungen zurückblieb, hat sich die Aktie zuletzt sehr gut geschlagen. Auf Dreimonatssicht steht für den Dax-Konzern ein Plus von rund 20 Prozent zu Buche. Der Leitindex selbst hat im gleichen Zeitraum lediglich gut fünf Prozent zugelegt.

Es gibt einiges, was derzeit für die Kasseler Aktie spricht. Da sind beispielsweise die Zahlen: Dank höherer Preise für Düngemittel und der steigenden Nachfrage der Landwirte hat K+S seine Ziele für das Gesamtjahr angehoben. Demnach soll der Betriebsgewinn (Ebit I) auf 630 bis 670 Millionen Euro steigen nach 238 Millionen im Vorjahr. Bisher hatte K+S 550 bis 600 Millionen in Aussicht gestellt.

K+S profitiert derzeit von den stark gestiegenen Preisen für Weizen und anderer Agrarprodukte. Dadurch nehmen Bauern mehr Geld ein und können verstärkt Düngemittel einsetzen. "Die Verfassung der Weltdüngemittelmärkte hat sich seit Jahresbeginn kontinuierlich und deutlich verbessert", hieß es aus kassel. Auch die Preise für Kali-Düngemittel, die im Zuge der Wirtschaftskrise eingebrochen waren, erholten sich wieder. K+S hat die Preise in diesem Jahr in mehreren kleinen Schritten angehoben, zuletzt im September um 12 auf 317 Euro pro Tonne.

Im dritten Quartal steigerte der Konzern seinen Umsatz um 52 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Den Betriebsgewinn (Ebit I) konnte K+S im Vergleich zum schwachen Vorjahresquartal mehr als verzehnfachen auf 109 Millionen Euro. Mit beiden Kennzahlen lag der Konzern deutlich über den Erwartungen der Analysten und reihte sich in die Liste von Unternehmen ein, bei denen die Geschäfte dank des jüngsten Agrarbooms brummen. Branchenführer Potash aus Kanada baute seinen Überschuss im zurückliegenden Quartal um über 60 Prozent aus, der US-Konzern Mosaic verdreifachte seinen Gewinn nahezu.

Seite 1:

Anleger greifen wieder bei K+S-Aktien zu

Seite 2:

Kommentare zu " Im Fokus: Anleger greifen wieder bei K+S-Aktien zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%