In Deutschland ist das Buchgeschäft Wachstumstreiber
Expansion stützt Kurs der Douglas-Aktie

Der M-Dax-Konzern Douglas klagt im Gegensatz zu anderen Einzelhändlern kaum über Umsatzrückgänge oder Gewinneinbrüche – die Auslandsexpansion zahlt sich aus. Auch für den Aktienkurs. Seit August legte der Titel kontinuierlich zu. Erst in den vergangenen Tagen gab er leicht nach. Analysten sehen das nur als Atempause für die Aktie, die aktuell bei rund 23,7 Euro notiert. 13 von 21 Analysten raten zum Kauf des Papiers.

FRANKFURT/M. Das Hagener Unternehmen konzentriert sich auf drei Kern-Geschäftsfelder. Die Douglas Holding ist europaweit Marktführer bei Parfümerien. Außerdem ist die Gesellschaft im deutschsprachigem Buchhandel führend und mit Christ auch im deutschen Schmuckgeschäft. In den anderen Bereichen Mode (Appelrath-Cüpper, Pohland) und Süßwaren (Hussel) steht eine Neuordnung an. Beide zähle Douglas nicht zu seinem Kerngeschäft, sagt Christoph Schlienkamp, Analyst beim Bankhaus Lampe. Deshalb sei es konsequent, sich langfristig davon zu trennen. „Allerdings besteht kein großer Handlungsbedarf“, sagt Schlienkamp. Der Umsatz trat mit 127 Mill. Euro (Mode) und 76 Mill. Euro (Süßwaren) im abgelaufenen Geschäftsjahr (Oktober 2003 bis Ende September 2004) mehr oder weniger auf der Stelle, teilte der Konzern in einem so genannte „Trading Statement“ jüngst mit.

Anders ist die Lage im internationalen Handel. Dort wuchs der Umsatz um 8,2 Prozent. Die Auslandsgesellschaften steuerten 692 Mill. Euro zum Gesamtumsatz von 2,3 Mrd. Euro bei. Die Parfümeriekette bleibt mit knapp 800 Geschäften in 14 europäischen Ländern und den USA Aushängeschild von Douglas. Und der Konzern ist noch nicht satt, sagen Branchenbeoachter, obwohl Douglas seit Herbst 2003 bereits rund 120 Mill. Euro investiert hat. Analysten rechnen mit weiteren Zukäufen in Osteuropa. „Das Kundenverhalten ist dort schon jetzt den westlichen Ländern sehr ähnlich und die Konzepte von Douglas sind sehr einfach duplizierbar“, sagt Schlienkamp.

Eine Erfolgsgeschichte schreibt Douglas auch im Buchhandel mit Thalia. Auf dem heftig umkämpften deutschen Markt konnte der Marktführer gestützt von einer Beteiligung am Online-Portal buch.de bei einem Umsatz von rund 260 Mill. Euro um 9,3 Prozent wachsen. „Das Buchsegment beginnt zu rollen“, sagt Iris Schäfer, Analystin der Landesbank Baden- Württemberg.

Seite 1:

Expansion stützt Kurs der Douglas-Aktie

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%