Independent Research senkt IBM auf „Halten“

Aktien
Independent Research senkt IBM auf „Halten“

Das Analysehaus Independent Research hat IBM von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, das Kursziel aber auf 150 (Kurs: 131,38) Dollar belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Das Analysehaus Independent Research hat IBM von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, das Kursziel aber auf 150 (Kurs: 131,38) Dollar belassen. Nach der zuletzt positiven Entwicklung weise die Aktie des Server- und Softwareherstellers aktuell nur noch ein moderates Kurspotenzial auf, schrieb Analyst Jens Hasselmeier in einer Studie vom Dienstag. Die geplante Übernahme des Datawarehouse-Spezialisten Netezza begrüße er, da IBM damit konsequent seine Wachstumsstrategie durch Akquisitionen fortsetze.

Im Vergleich zu den jüngsten Übernahmen im Softwaremarkt sei der Preis für Netezza günstig, fuhr der Analyst fort. Die Zahlen von IBM zum zweiten Quartal hätten zudem im Rahmen seiner Erwartungen gelegen. Neben der Ergebnisentwicklung seien auch die Bilanzrelationen wie etwa die Eigenkapitalquote sowie der operative Cash Flow solide ausgefallen. Außerdem habe IBM erneut den Ausblick für das laufende Jahr angehoben, betonte Hasselmeier.

Mit der Einstufung "Halten" geht Independent Research davon aus, dass die Aktie auf Sicht von sechs Monaten eine Wertentwicklung zwischen 0% und 15% verzeichnen wird.

Analysierendes Institut Independent Research.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%