Index hat seit Jahresbeginn 30 Prozent zugelegt
Abschied von der Dax-Jahresendrally

Nach Meinung von Aktienstrategen dürfte es für eine Jahresendrally nicht mehr reichen. Dennoch dürfte der Index trotz Angst vor Anschlägen und dem starken Euro noch etwas zulegen. Dafür gilt ein kräftiger Anstieg im kommenden Jahr als fast sicher.

HB FRANKFURT. „Der Dax wird weiter stark sein. Vor allem im ersten Halbjahr 2004 werden wir ein deutliches Wachstum sehen“, prognostiziert Chefstratege Richard Zellmann von der Helaba Trust. In der ersten Hälfte des kommenden Jahres wird der Deutsche Aktienindex (Dax) nach Einschätzung der meisten Experten deutlich über die Marke von 4000 Punkten klettern, später aber wieder etwas nachlassen.

Seit Jahresbeginn hat der deutsche Leitindex rund 30 Prozent zugelegt, seit seinem Jahrestief Ende März sogar gut 70 Prozent.

Am Freitag notierte der Index mit rund 3 764 Punkten. Aktienstratege Christian Kahler von der DZ Bank sagt: „Zuletzt sind Gefahren - wie etwa die Angst vor Anschlägen, das Leistungsbilanzdefizit in den USA und der schwache Dollar - wieder stärker in den Blick gerückt. Diese Faktoren könnten zwar die Kurse durchaus nochmal belasten, aber weitgehend dürften sie in den Kursen auch schon enthalten sein.“



Seite 1:

Abschied von der Dax-Jahresendrally

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%