Index ist sein Juli im Abwärtstrend
Analysten rechnen mit fallenden Kursen

Technische Analysten sind bezüglich einer Erholung des Dax skeptisch. Sie erwarten eher, dass die Kurse weiter südwärts rutschen.

HB FRANKFURT. „Der Dax hängt und zappelt an der Kante“, sagt Manfred Wolter, technischer Analyst der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP), im Gespräch mit Dow Jones. Das Kursplus am Dienstagvormittag sieht er lediglich als „kleinen Aufstand“ vor dem Fall. Vermutlich werde der Index erst in die Zielzone bei 3 740/50 Punkten laufen, um von dort einen Anlauf nach oben starten zu können.

Wolter verweist zur Begründung auf den Nasdaq-Composite, den “Trendsetter“ unter den US-Indizes. Dieser habe in der vergangenen Woche unter der Trendunterstützung bei 1 860 Zählern geschlossen. Dies sei negativ und belastend für den Dax. Um dies als einen „einmaligen Ausrutscher“ werten zu können, müsse der Nasdaq-Composite in der laufenden Woche über 1 872 Stellen schließen, so Wolter. Momentan sehe es aber nicht so aus, als ob der Index das schaffen werde.

Seite 1:

Analysten rechnen mit fallenden Kursen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%