Index könnte 5 000-Punkte-Marke knacken
Analysten sehen weiteres Dax-Potenzial

Nach einigen Tagen der Kursrally am deutschen Aktienmarkt dürften es die Anleger nach Einschätzung von Aktienexperten in der kommenden Woche ruhiger angehen lassen. Die Marke von 5 000 Punkten könnte der Deutsche Aktienindex dennoch testen.

HB FRANKFURT. „Nachdem alle 30-Dax-Unternehmen ihre Zwischenberichte vorgelegt haben, dürfte die Nachrichtenlage nun etwas dünner werden. Die Anleger dürften sich daher mit größeren Engagements zurückhalten“, sagte Christian Kahler, Aktienstratege bei der DZ Bank. Dennoch sollte der Dax erstmals wieder seit Mai 2002 die Marke von 5 000 Punkten testen.

Frank Schallenberger von der Landesbank Baden-Württemberg sagte, die die Anleger würden es sich nicht nehmen lassen, die Zahl 5 000 „schwarz auf weiß an der Kurstafel zu lesen.“ Angesichts fehlender Impulse von Unternehmensseite könnte sich der Kursanstieg danach aber etwas schwieriger gestalten als bislang.

Auch die Experten der Commerzbank halten ein Überwinden der 5 000-Punkte-Marke für machbar. „Die Voraussetzungen hierfür sind grundsätzlich gegeben, denn bei den Unternehmensmeldungen überwiegen die positiven die enttäuschenden bei weitem“, heißt es in einem Marktkommentar.

Am Mittwoch war der Leitindex angetrieben von Übernahmespekulationen um die Commerzbank sowie positiv aufgenommenen Quartalsergebnissen mehrerer Großunternehmen bis auf 4 990 Punkte gestiegen. Im Wochenverlauf legte der Auswahlindex über zwei Prozent zu.

Ölpreis rückt wieder stärker in den Fokus der Anleger

Nach Einschätzung von Hans-Jörg Naumer, Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Fondsgesellschaft Dit, dürfte dem von einem Rekordhoch zum nächsten eilenden Ölpreis wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. „Die Anleger haben wieder Zeit zum Nachdenken. Dann rücken auch Faktoren wie der hohe Ölpreis in den Vordergrund“, sagte Naumer. Er hält daher nachgebende Aktienkurse für möglich.

Seite 1:

Analysten sehen weiteres Dax-Potenzial

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%