Indexentscheidung
Axel Springer profitiert von MDax-Aufstieg

Die Deutsche Börse hat die Karten wieder einmal neu gemischt. Im Dax gibt es zwar keine Veränderung, aber in den unteren Ligen hat sich einiges getan. Der Medienkonzern Axel Springer steigt in den MDax auf, das Bauunternehmen Bauer muss dafür seinen Platz räumen. Wie sich die Indexentscheidung auf die Kurse auswirkt.
  • 0

HB FRANKFURT. Die Aktie des Medienkonzerns Axel Springer legt zum Wochenstart um zwei Prozent auf 95 Euro zu. Der Arbeitskreis Aktienindizes der Deutschen Börse hatte am vergangenen Freitag beschlossen, dass die Springer-Aktie in den MDax, den Index der mittelgroßen Unternehmen, aufsteigt.

Die Entscheidung dürfte angesichts der Platzierung des Medienkonzerns in der Liquiditäts-Rangliste der Deutschen Börse knapp gewesen sein, sagt Dirk Voigtländer von der Commerzbank. Das Problem mit der Handelbarkeit dürfte aber mit der Platzierung eigener Aktien sowie eines Deutsche-Bank-Anteils gelöst werden. Die hat die Einstufung für die Aktie beließ er auf "kaufen" mit einem Kursziel von 110 Euro.

Springer nimmt im Nebenwerte-Index MDax die Stelle von Tiefbauspezialist Bauer ein, die in den SDax absteigen. Im SDax gibt es weitere Veränderung: Dort trifft Bauer auf den Börsenneuling Ströer. Der Spezialist für Außenwerbung verdrängt den TV-Geräte-Hersteller Loewe aus dem Kleinwerte-Index. Bauer-Aktien gaben am Montag 2,7 Prozent nach, die Papiere von Ströer gewannen 1,5 Prozent, Loewe stieg um zwei Prozent.

Medigene steht vor dem dritten Abstieg aus dem TecDax. Die Biotechfirma wird den deutschen Technologie-Index am 20. September verlassen, wie die Deutsche Börse bekanntgab. Nachrücker ist Adva Optical. Der Netzwerk-Ausrüster war zwischen 2006 und 2008 schon einmal Mitglied im TecDax. Beide Aktien lagen am Montag leicht im Minus.

Im Leitindex Dax gibt es keine Veränderungen. Hier hatte erst Ende Juni der Baustoffkonzern Heidelberg-Cement den Stahlkocher Salzgitter abgelöst.

Für die Zusammensetzung der Indizes am deutschen Aktienmarkt gelten zwei Kriterien: die Marktkapitalisierung des Streubesitzes und das Handelsvolumen einer Aktie. Am 3. Dezember steht die nächste Überprüfung der Indizes an.

Kommentare zu " Indexentscheidung: Axel Springer profitiert von MDax-Aufstieg"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%