Infineon-Ausblick überzeugt nicht
Chiphersteller enttäuscht die Anleger

Trotz guter Geschäftszahlen: Die Anleger sind nicht zufrieden mit dem Ausblick des Chipherstellers Infineon. Etwa acht Prozent Umsatzwachstum und eine Marge bei unverändert 14 Prozent schickten die Aktie nach unten.
  • 0

FrankfurtDer Ausblick von Infineon hat die Anleger am Donnerstag nicht überzeugt. Die Aktien waren mit einem Abschlag von 1,6 Prozent schwächster Dax -Wert. Für das seit Oktober laufende neue Geschäftsjahr 2014/15 sagte Vorstandschef Reinhard Ploss ein Umsatzwachstum von um die acht Prozent voraus.

Die operative Marge soll im laufenden Quartal auf zehn bis 13 Prozent zurückgehen, im Gesamtjahr allerdings wie etwa zuletzt bei 14 Prozent liegen. Das höre sich erst einmal nach einem schwierigerem Marktumfeld an und enttäusche die Investoren, sagte ein Händler.

Dem Börsianer zufolge nutzen einige Anleger den Infineon-Bericht auch für Gewinnmitnahmen. "Die Aktie ist mit dem Markt hoch gelaufen, da wird jetzt sicherlich auch Kasse gemacht", sagte er. Seit Monatsbeginn haben Infineon 4,3 Prozent an Wert zugelegt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Infineon-Ausblick überzeugt nicht: Chiphersteller enttäuscht die Anleger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%