Aktien
Infineon drehen ins Plus - Schwache Semi-Daten verpuffen

Trotz negativer Nachrichten aus der Chipbranche haben die Infineon-Aktien am Freitag ins Plus gedreht. Nach anfänglichen Verlusten stieg das Papier des Halbleiterspezialisten bis 10.35 Uhr um 0,81 Prozent auf 7,51 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Trotz negativer Nachrichten aus der Chipbranche haben die Infineon-Aktien am Freitag ins Plus gedreht. Nach anfänglichen Verlusten stieg das Papier des Halbleiterspezialisten bis 10.35 Uhr um 0,81 Prozent auf 7,51 Euro. Zugleich sank der Leitindex Dax um 0,04 Prozent auf 4 367,75 Punkte.

Negativen Daten aus der Chipbranche hatten den Infineon-Kurs nur zu Handelsbeginn belastet. Nach Angaben des Branchenverbands Semiconductor Equipment & Materials Institute (Semi) sind die Aufträge in den drei Monaten bis Januar im Durchschnitt im Vergleich zum Dezember um 18,2 Prozent auf 1,01 Mrd. Dollar gefallen. Der Anteil der erhaltenen Aufträge an den Rechnungen (book-to-bill-ratio) sei von 0,94 im Dezember auf 0,80 gesunken und hat sich damit noch weiter von der Marke 1,00 entfernt, die auf eine stabile Auftragslage der Unternehmen hindeutet.

Die Chipwerte haben nach Ansicht von Thomas Hofmann, Analyst bei der Landesbank Rheinland-Pfalz, die schwache Entwicklung schon weitgehend vorweggenommen, daher reagiere die zuletzt schwach gelaufene Infineon-Aktie kaum. Ein Frankfurter Händler äußerte sich ähnlich: "Die Infineon-Aktie hat sich zuletzt deutlich schwächer als der Gesamtmarkt entwickelt, daher zeigt sich das Papier auf diesem recht niedrigen Kursniveau von den Semi-Daten unbeeindruckt." Ein Analyst vermutete, "dass einige Anleger die Infineon-Aktie auf diesem Niveau wieder interessant finden".

Nach Angaben des Branchenverbands Semiconductor Equipment & Materials Institute (Semi) sind die Aufträge in den drei Monaten bis Januar im Durchschnitt im Vergleich zum Dezember um 18,2 Prozent auf 1,01 Mrd. Dollar gefallen. Der Anteil der erhaltenen Aufträge an den Rechnungen (book-to-bill-ratio) sei von 0,94 im Dezember auf 0,80 gesunken und hat sich damit noch weiter von der Marke 1,00 entfernt, die auf eine stabile Auftragslage der Unternehmen hindeutet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%