Aktien
Infineon fest - Positiver SOX überdeckt Deutsche-Bank-Studie

Positive US-Vorgaben haben laut Händlern die Infineon-Aktie am Dienstag beflügelt. Das Papier des Chipherstellers setzte sich gegen 10.00 Uhr mit plus 2,21 % auf 8,80 € an die Dax-Spitze, während der Leitindex um 0,36 % auf 3 992,19 Punkte anzog.

dpa-afx FRANKFURT. Positive US-Vorgaben haben laut Händlern die Infineon-Aktie am Dienstag beflügelt. Das Papier des Chipherstellers setzte sich gegen 10.00 Uhr mit plus 2,21 % auf 8,80 € an die Dax-Spitze, während der Leitindex um 0,36 % auf 3 992,19 Punkte anzog.

"Die sehr positiven US-Vorgaben überschatten die eher kritische Analyse der Deutschen Bank", hieß es am Markt. Der in der Branche viel beachtete Philadelphia-Semiconductor-Index (SOX) hatte am Vorabend um knapp 3 % zugelegt. Händler führten zudem charttechnische Gründe an. "Infineon hat nun den Widerstand bei 8,60 € genommen, daraus ergibt sich charttechnisch Potenzial bis 9,60 €", sagte ein Frankfurter Marktteilnehmer.

Dagegen wurde eine leicht negative Studie am Markt kaum beachtet. Die Deutsche Bank hatte ihre Prognosen beim Ergebnis je Aktie (EPS) für 2004 von 0,22 auf 0,21 € gesenkt, für 2005 reduzierten die Analysten die Schätzungen von 0,43 auf 0,38 €. Zugleich bestätigten sie den Titel auf "Hold" mit einem Kursziel von 8,00 €. Die Kapazitäten der Dram-Industrie dürften trotz der unsicheren Nachfrage in den kommenden Jahren wachsen. daher äußerten sich die Experten der Deutschen Bank skeptisch zu dem Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%