Aktien
Infineon nach Bericht über Dram-Abspaltung besser als Markt

Aktien von Infineon haben sich am Mittwoch nach einem Pressebericht über eine Abspaltung der Speicherchipsparte besser als der schwache Gesamtmarkt entwickelt.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien von Infineon haben sich am Mittwoch nach einem Pressebericht über eine Abspaltung der Speicherchipsparte besser als der schwache Gesamtmarkt entwickelt. Die Titel des Halbleiterherstellers verloren gegen 10.40 Uhr 0,38 Prozent auf 7,96 Euro, während der Dax um 1,32 Prozent auf 4 897,34 Zähler nachgab. Das "Handelsblatt" (Mittwoch) hatte berichtet, dass Infineon die Abspaltung seiner Speicherchip-Sparte vorantreibe. Der Aufsichtsrat werde auf seiner Sitzung am 17. November den Weg für diesen Schritt frei machen, hieß es unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Ein Händler sagte, dass ein solcher Schritt positiv für die Aktie sei. Infineon könne sich damit auf das verbleibende und erfolgreiche Geschäft mit so genannten Logik-Chips konzentrieren, die vor allem in der Autoindustrie und dem Bereich Telekommunikation gefragt seien. Zugleich werde das Unternehmen die defizitäre Dram-Sparte los. Ein anderer Händler betonte, dass bei einer Abspaltung der Speichersparte das Unternehmen neu bewertet werden würde. Ob ein Börsengang dieser Sparte aber erfolgreich sei, müsse abgewartet werden, denn hier seien zuletzt hohe Verluste angefallen.

Ein Analyst bestätigte die grundsätzlich positive Einschätzung. Infineon habe es trotz eines deutlich gestiegenen Marktanteils im Dram-Segment nicht geschafft, hier nachhaltig Gewinne zu erwirtschaften. Zwar werde in der Presse über einen Börsengang (IPO) dieser Sparte spekuliert, aber ein Zusammengehen mit einem Partner, etwa der taiwanischen Nanya , sei wohl wahrscheinlicher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%