Aktien
Infineon schwach - 'Abstufung durch Deutsche Bank belastet'

Belastet von einem negativen Analystenkommentar hat die Aktie von Infineon am Mittwoch deutlich nachgegeben. Das Papier gab bis 10.50 Uhr um 1,38 Prozent auf 8,57 Euro nach. Der deutsche Leitindex Dax stieg in dieser Zeit um 0,32 Prozent auf 4 126,64 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Belastet von einem negativen Analystenkommentar hat die Aktie von Infineon am Mittwoch deutlich nachgegeben. Das Papier gab bis 10.50 Uhr um 1,38 Prozent auf 8,57 Euro nach. Der deutsche Leitindex Dax stieg in dieser Zeit um 0,32 Prozent auf 4 126,64 Punkte.

Händler führten die Verluste auf eine Abstufung durch die Deutsche Bank zurück. Diese habe Infineon unter Druck gesetzt. Die Analysten der Deutschen Bank hatten die Aktien von "Hold" auf "Sell" herabgestuft. Das Kursziel senkten sie von acht auf 7 Euro.

Die Analysten begründeten den Schritt mit ihrer negativen Einstellung gegenüber der Preisentwicklung bei Dram-Speicherchips. Nach einem ungewöhnlich guten Jahr habe die Speicherchip-Industrie ein Überangebot von 9,5 Prozent für das kommende Jahr erzeugt. In 2005 werde die Dram-Industrie erstmals seit 2001 unter einem strukturellen Überangebot leiden, das mit einem Rückgang der derzeitigen Dram-Preise bis zum dritten Quartal 2005 um 45 bis 50 Prozent einhergehen dürfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%