Aktien
ING stuft europäischen Automobilsektor auf 'Neutral' hoch

Die Analysten der ING haben den europäischen Automobilsektor von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft. Gleichzeitig änderten sie ihre Verkaufsempfehlung für Volkswagen in eine Kaufempfehlung ("Buy") und stuften Daimler-Chrysler auf "Hold" (zuvor: "Sell") ein.

dpa-afx FRANKFURT. Die Analysten der ING haben den europäischen Automobilsektor von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft. Gleichzeitig änderten sie ihre Verkaufsempfehlung für Volkswagen in eine Kaufempfehlung ("Buy") und stuften Daimler-Chrysler auf "Hold" (zuvor: "Sell") ein.

Wie die Experten in einer am Montag veröffentlichten Studie zur Begründung schrieben, habe sich die Lage im europäischen Automobilsektor in der letzten Zeit gebessert, jedoch ohne positive Folgen an den Börsen. So habe der Sektor an den Märkten im Vergleich zum Ftse 300 seit Oktober 2004 schlechter abgeschnitten.

Nachdem die Resultate der einzelnen Autobauer im ersten Quartal noch die schwierige Branchensituation widergespiegelt hätten, sei inzwischen jedoch ein Aufwärtstrend bemerkbar. So habe sich der Gegenwind, der den europäischen Autoproduzenten bisher ins Gesicht wehte, etwas gelegt. Der jüngste Aufschwung des Dollars und die inzwischen etwas entschärfte Rohstoffpreisituation dürften daher einen positiven Einfluss auf die Wachstumsperspektiven der Autobauer und vor allem der deutschen Hersteller haben, heißt es hierzu in der Studie.

Im Jahr 2006 sollten nach Ansicht der Analysten vor allem Schwergewichte wie Volkswagen und Daimler-Chrysler von ihren Produktoffensiven profitieren. Bei Volkwagen dürfte sich zudem der Antritt des als Sanierers berufenenen früheren Chrysler-Managers Wolfgang Bernhard positiv auswirken, schätzen die Experten. "Wir sehen bei VW zahlreiche Faktoren die eine solide Erholung bei den Margen und den Ergebnissen zwischen den Jahren 2005 bis 2007 unterstützen dürften", schlussfolgern die Analysten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%