Aktien
Intel-Titel verlieren 7% - Gesenkte Quartalsziele enttäuschen

Belastet von gekappten Quartalsprognosen haben die Intel-Aktien am Freitag stark verloren. Die Titel gaben bis 16.50 Uhr um 7,44 % auf 20,02 $ ab. Mit einem Verlust von acht Prozent hatte Intel zuvor auf dem niedrigsten Stand seit dem 29. Mai 2003 eröffnet. Die technologieorientierte US-Börse Nasdaq verlor 1,11 % auf 1 852,63 Punkte.

dpa-afx NEW YORK. Belastet von gekappten Quartalsprognosen haben die Intel-Aktien am Freitag stark verloren. Die Titel gaben bis 16.50 Uhr um 7,44 % auf 20,02 $ ab. Mit einem Verlust von acht Prozent hatte Intel zuvor auf dem niedrigsten Stand seit dem 29. Mai 2003 eröffnet. Die technologieorientierte US-Börse Nasdaq verlor 1,11 % auf 1 852,63 Punkte.

Börsianer erklärten die Verluste mit der enttäuschenden Prognose. Der weltgrößte Chiphersteller hatte seine Umsatzerwartung für das dritte Quartal auf 8,3 bis 8,6 Mrd. $ von zuvor 8,6 bis 9,2 Mrd. gesenkt. Die Bruttogewinnspanne sieht Intel nun bei rund 58 % statt ursprünglich bei etwa 60 %.

Daraufhin schraubten viele Analysten ihre Erwartungen für die Intel-Aktie herunter. Die Experten von Bear Stearns senkten ihr Kursziel von 29 auf 24 $. Die Analysten von Prudential reduzierten ihre Erwartungen für den Intel-Kurs von 25 auf 20 $ und First Albany von 30 auf 24 $.

Die Analysten von Lehman Brothers kappten ihr Kursziel für die Aktie des weltgrößten Chipherstellers von 26 auf 23 $. In einer am Freitag vorgelegten Studie senkten sie zugleich ihre Prognosen für den Gewinn pro Aktie (EPS) in den Kalenderjahren 2004 und 2005. Das Anlageurteil "Overweight" wurde beibehalten.

Intel habe zur Quartalsmitte einen enttäuschenden Ausblick auf das laufende Geschäft gegeben, hieß es zur Begründung. Bei der Umsatzprognose sei das Unternehmen noch unter dem unteren Ende der zuvor angesetzten Spanne geblieben. Für 2004 senkte Lehman seine EPS-Prognose von 1,16 auf 1,12 $ und für 2005 von 1,30 auf 1,19 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%