Internetradio

Apple zwingt Pandora-Aktie in die Knie

Apple wird vermutlich demnächst ein Internetradio betreiben. Diese Meldung reichte aus, um die Aktie des Internetradios Pandora bis zu 20 Prozent in den Keller zu schicken. Die Ehrfurcht vor Apple ist gewaltig.
Kommentieren
Händler an der NYSE. Ein schwarzer Tag für die Pandora-Aktie. Quelle: Reuters

Händler an der NYSE. Ein schwarzer Tag für die Pandora-Aktie.

(Foto: Reuters)

Ein Zeitungsbericht über ein geplantes Konkurrenzprodukt von Apple hat die Aktien des Online-Musikdienstes Pandora am Freitag auf Talfahrt geschickt. Die Papiere des Internet-Radiosenders fielen um bis zu 20,8 Prozent auf 9,95 Dollar. Dies ist der drittgrößte Tagesverlust der Unternehmensgeschichte.

Die Aktie ist ohnehin schon arm dran. Seit dem Börsengang im Sommer 2011 kennt die Aktie praktisch nur eine Richtung: abwärts. Die Aktie kostete mal 20 Dollar.

Dem "Wall Street Journal" zufolge verhandelt Apple mit Musikverlagen über Lizenzen für ein Angebot, bei dem Stücke bestimmter Künstler oder Stilrichtungen über einen entsprechenden Internet-Radiokanal gesendet werden sollen. Apple sei eine große Gefahr für Anbieter wie Pandora, sagte Analyst Rory Maher von Capstone Investments. Zu dieser Gruppe gehören auch Clear Channel, Sirius XM Radio und Spotify. Apple besitzt mit iTunes bereits eine starke Stellung auf dem Markt für Musik-Downloads. Weder Pandora noch Apple waren zunächst für eine Stellungnahme zu erreichen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Internetradio: Apple zwingt Pandora-Aktie in die Knie"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%