Internetunternehmen: United Internet kauft eigene Aktien

Internetunternehmen
United Internet kauft eigene Aktien

Um die Bilanzen zu optimieren will United Internet 15 Millionen Aktien zurückkaufen. Das teilte das Unternehmen am Montag mit.
  • 0

FrankfurtUnited Internet setzt ein neues Aktienrückkaufprogramm auf. Insgesamt sollten bis zu fünf Millionen eigene Titel über die Börse erworben werden, teilte das Internetunternehmen ("1&1", "gmx.de") am Montag mit. Die Anteilsscheine könnten dann beispielsweise für Mitarbeiter-Beteiligungsprogramme oder als Akquisitionswährung eingesetzt werden. Gleichzeitig sei beschlossen worden, 15 Millionen bereits gekaufte Aktien einzuziehen.

Das Grundkapital der Gesellschaft werde damit auf 200 Millionen Euro von bislang 215 Millionen Euro sinken. Die Herabsetzung erfolge zur Optimierung der Bilanz- und Kapitalstruktur, hieß es. Mit dem Schritt wollen börsennotierte Unternehmen den rechnerischen Wert der Aktien erhöhen und so den Kurs in die Höhe treiben. Da nach dem Kapitalschnitt weniger Titel notiert sind, steigt damit der Gewinnanteil, der auf jeden Anteilschein entfällt.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Internetunternehmen: United Internet kauft eigene Aktien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%