Investoren zogen im TecDax die Notbremse
Dax-Sentiment: Anleger bereiten sich auf niedrige Kurse vor

Mit dem Wechsel aus dem Bullen- in das Bärenlager bereiten sich die Marktteilnehmer auf die Abwärtsbewegung vor. Nach der neuesten Umfrage von Cognitrend für die Deutsche Börse AG zum Sentiment am Markt fiel der Anteil der „Bullen“ verglichen mit der Umfrage zur Mitte vergangener Woche um 16 Prozentpunkte auf 41%.

HB FRANKFURT. Das Lager der „Bären“ kletterte dagegen um 10 Prozentpunkte auf 31%, und der Anteil der neutral eingestellten Anleger stieg um 6 Prozentpunkte auf 28%. Damit ist der Bull/Bear-Index fast wieder auf ein neutrales Niveau zurückgefallen.

Die Marktstrategen von Cognitrend sind im Gegensatz zur Vorwoche wieder positiver für die weitere Entwicklung gestimmt. Denn zumindest die Teilnehmer der Umfrage scheinen auf „das Schlimmste“ vorbereitet und haben sich gegen Abwärtsbewegungen möglicherweise schon ausreichend abgesichert. Die Nachfrage dieser Marktteilnehmer dürfte aus aktueller Sicht selbst bei Unterschreiten des bisherigen Jahrestiefs stark genug sein, die Standardwerte vor einem massiven Absturz zu bewahren.

Das Unterschreiten der wichtigen 500-Punkte-Marke im TecDax hat dazu geführt, dass die „bitter enttäuschten Bullen“ die Notbremse gezogen und sich mit Stop-Loss-Verkäufen vom Markt verabschiedet haben. Das zeigt die neue Umfrage von Cognitrend im Auftrag der Deutsche Börse AG zum Sentiment unter den Anlegern. Verglichen mit der Umfrage Mitte vergangener Woche nahm das Lager der „Bullen“ um 17 Prozentpunkte auf 41% ab. Der Anteil der “Bären“ nahm um diese 17 Punkte auf 36% zu, und der Anteil der „Neutral“ eingestellten Anleger verharrte unverändert bei 23%.

Bei weiteren Kursverlusten im TecDax geht die Cognitrend Analystin Katrin Nink davon aus, dass die noch jungen Bären ihre Short-Positionen gewinnbringend eindecken und somit auf tieferem Niveau für stabilisierende Nachfrage im Index sorgen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%