IPO
Lloyd Fonds senkt Preisspanne

Der Fondsanbieter Lloyd Fonds hat wenige Tage vor seinem geplanten Börsengang überraschend die Preisspanne für seine Aktien gesenkt. Die Titel würden nun in einer Spanne von 16 bis 18 Euro statt 19 bis 21 Euro angeboten, teilte das Unternehmen am Montag mit.

HB FRANKFURT. Als Grund führte der Börsenkandidat die „aktuellen, erheblichen Abwärtsbewegungen des Kapitalmarktes“ an. Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat in der vergangenen Woche 2,8 Prozent an Wert verloren. Der Initiator von geschlossen Schiffsfonds bietet bis Donnerstag inklusive Platzierungsreserve (Greenshoe) von 0,83 Millionen Aktien bis zu 6,37 Millionen Anteilsscheine zur Zeichnung an. Damit liegt der maximale Emissionserlös nun mit 114 Millionen Euro etwa 20 Millionen Euro unter dem zuvor anvisierten Wert. Die Erstnotiz soll wie geplant am 28. Oktober erfolgen. Den Börsengang begleitet die DZ Bank federführend. Dem Konsortium gehören zudem MM Warburg, Sal. Oppenheim sowie Trinkaus & Burkhardt an.

Im außerbörslichen Handel wurden die Titel von Lloyd Fonds am Montag mit 17,00 bis 18,50 Euro taxiert. Die Titel des Konkurrenten HCI Capital, der in der ersten Oktoberwoche seinen Börseneinstand gegeben hatte, notieren zu Wochenbeginn mit 16,45 Euro rund 20 Prozent unter ihrem Ausgabepreis von 20,50 Euro.

Mit den Einnahmen aus dem Börsengang - rund die Hälfte des Emissionserlöses kommen dem Unternehmen zu Gute - sollen weitere Anlageprojekte vorfinanziert und die Abhängigkeit von den derzeit boomenden Schiffsfonds reduziert werden, hatte Lloyd-Fonds-Chef Torsten Teichert angekündigt. Auch Zukäufe und Beteiligungen seien in der von starkem Wettbewerb geprägten Branche nicht ausgeschlossen. Lloyd Fonds steigerte den Angaben zufolge im ersten Halbjahr 2005 das platzierte Eigenkapital auf 167 (Vorjahr: 79) Millionen Euro. Dabei erzielte die Gesellschaft bei einem Umsatz von 37 (20,5) Millionen Euro einen Überschuss von 6,5 (2,0) Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%