ITT strebt whrscheinlich Squeeze Out an
Analysten raten bei Wedeco zum Ausstieg

Das Übernahmeangebot der ITT Industries katapultierte den Kurs der Wedeco-Aktie in dieser Woche um 30 % nach oben. Analysten raten einhellig, die Gewinne mitzunehmen.

FRANKFURT/M. Das Übernahmeangebot der ITT Industries katapultierte den Kurs der Wedeco-Aktie in dieser Woche um 30 % nach oben. „Zeit zum Aussteigen?“, fragen die Aktionäre des weltweit führenden Anlagenbauers zur chemikalienfreien Wasseraufbereitung . Oder ist mit einer Nachbesserung der Offerte nicht noch mehr zu holen?

Analysten raten einhellig, die Gewinne mitzunehmen: „Anleger sollten die Aktie an der Börse verkaufen“, rät LBBW-Analyst Patrick Hummel. Auch wenn das Angebot nicht sonderlich attraktiv sei, dürfte es keine Nachbesserung geben. Schließlich habe Wedeco-Chef Werner Klink der Übernahme bereits zugestimmt und seinen Anteil von 27 % an ITT verkauft. Das Bankhaus Lampe empfiehlt ebenfalls den Verkauf der Wedeco-Aktie, da sich „aus der Bewertung keine Kursziele von mehr als 15 Euro“ ergeben hätten.

Burkhard Weiss, Analyst der Commerzbank, nennt die Abfindungshöhe von 18 Euro „vernünftig“. „Anleger sollten dennoch nicht zu den aktuellen Kursen bei 17,74 Euro an der Börse verkaufen, denn die 18 Euro gibt es auf jeden Fall.“ Schließlich sei nicht davon auszugehen, dass die Kartellbehörden gegen die Übernahme stimmen. Und auch ein neuerliches Angebot des US-Konkurrenten Trojan sei nicht zu erwarten. Im Frühjahr scheiterten die Verhandlungen zwischen Wedeco und Trojan aufgrund von Finanzierungsproblemen. Strategisch passe Wedeco nach Ansicht des Commerbankanalysten hervorragend in den ITT-Konzern, der mit der Wasseraufbereitungstechnik des Düsseldorfer Unternehmens seine Produktpalette komplettiert.

ITT strebt nach Einschätzung von Weiss einen Squeeze Out – die Möglichkeit, ab einer Beteiligung von 95 % die restlichen Altaktionäre abzufinden – an. „Denn die Übernahmebedingungen verlangen, dass 95 % der Altaktionäre das Abfindungsangebot annehmen müssen“, erklärt er. „Vielleicht sind dann noch mal 50 Cent mehr drin. Mehr aber nicht“, zerstreut Weiss die Hoffnungen der Wedeco-Aktionäre auf eine üppige Abfindung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%