Aktien
Iwka gewinnen an MDax-Spitze fast 6% - K Capital steigt ein

Iwka-Aktien haben am Montag vom Einstieg der US-Investmentgesellschaft K Capital Partners profitiert. Die Papiere des Karlsruher Maschinen- und Anlagenbauers gewannen gegen 11.45 Uhr an der MDax-Spitze 5,75 Prozent auf 18,93 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Iwka-Aktien haben am Montag vom Einstieg der US-Investmentgesellschaft K Capital Partners profitiert. Die Papiere des Karlsruher Maschinen- und Anlagenbauers gewannen gegen 11.45 Uhr an der MDax-Spitze 5,75 Prozent auf 18,93 Euro. Der Index mittelgroßer Werte legte gleichzeitig 0,43 Prozent auf 5 653,33 Punkte zu.

Mit K Capital erhöhe nun ein weiterer Großaktionär den Druck auf den Iwka-Vorstand, sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Die Amerikaner gingen nach eigenen Angaben davor aus, dass Iwka-Aktien im Vergleich zu ihrem eigentlichen Wert deutlich unterbewertet seien. Sie legten in ihrer Pressemitteilung aus der Nacht zum Samstag der Iwka-Geschäftsleitung dringend nahe, die entsprechenden unternehmerischen Schritte durchzuführen, um den Unternehmenswert zu steigern. Dem Händler zufolge sei eine Zerschlagung auch eine denkbare Alternative. Zudem positionierten sich einige Anleger vor den Quartalszahlen am Dienstag.

"Spekulatives Interesse wird die Aktien bis zur Hauptversammlung am 3. Juni stark bewegen", sagte equinet-Analyst Michael Schäfer. Dies werde die operative Schwäche vor allem im Robotergeschäft zeitweise überlagern. Seit Mitte April sei bekannt, dass per Ende März 61,5 Prozent der Aktien in institutionellen Händen seien, wovon die überwiegende Mehrheit bei ausländischen Großinvestoren liege. Mit dem nun neuen Namen K Capital erhöhe sich der Druck vor der Hauptversammlung vermutlich weiter. Allerdings habe das Management zuletzt mit der Restrukturierung der Gruppe erhebliche Fortschritte erzielt und das Festhalten an der Verpackungssparte sei strategisch richtig gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%