Aktien
Iwka sehr schwach

dpa-afx FRANKFURT. Iwka-Aktien sind am Mittwoch nach Zahlen ans MDax-Ende gesackt. Der Kurs des Maschinen- und Anlagenbauers sank gegen 10.35 Uhr um 5,15 Prozent auf 18,40 Euro. Zugleich fiel der MDax um 0,46 Prozent auf 6 927,46 Punkte.

Iwka rutschte im dritten Quartal deutlich tiefer in die Verlustzone als erwartet. Der Konzernfehlbetrag betrug 33,5 Mill. Euro - im Vorjahr hatte es noch einen Überschuss von 11,2 Mill. Euro gegeben. Analysten hatten zwar mit einem zweistelligen Minus gerechnet, jedoch nicht in dieser Größenordnung.

Im dritten Quartal schrumpfte das Konzern-Ebit von 18,1 Mill. Euro auf nur noch 0,5 Mill. Euro. Analyst Stephan Klepp von der Landesbank Rheinland Pfalz (LRP) hatte hier fünf Mill. Euro erwartet. "Operativ läuft es bei der Iwka nicht rund", sagte der LRP-Experte. Er bestätigte den Titel auf "Underperformer" mit einem Kursziel von 19 Euro zum Jahresende 2006.

Händler verwiesen zudem auf den negativen Ausblick des Unternehmens. So warnte der MDax-Konzern, dass der harte Preis- und Wettbewerbsdruck vor allem in den Sparten Auto- und Robotertechnik anhalte. Das operative Ergebnis (Ebit) in diesen Bereichen werde 2005 noch stärker als erwartet zurückgehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%