Aktien
Jerini starten unter Ausgabepreis 3,20 Euro und fallen weiter

Jerini-Aktien sind am Dienstag unter ihrem Ausgabepreis an der Börse gestartet. Der erste Kurs für die Papiere des Berliner Biotechunternehmens wurde an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) und auf Xetra bei 3,10 Euro festgestellt - zuletzt wurden 3,09 Euro bezahlt.

dpa-afx FRANKFURT. Jerini-Aktien sind am Dienstag unter ihrem Ausgabepreis an der Börse gestartet. Der erste Kurs für die Papiere des Berliner Biotechunternehmens wurde an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) und auf Xetra bei 3,10 Euro festgestellt - zuletzt wurden 3,09 Euro bezahlt. Jerini hat seine Aktien am untersten Rand der Preisspanne von 3,60 bis 3,20 Euro platziert. In ihrer ersten Handelsstunde auf Xetra schwankten die Aktien bei 258 978 gehandelten Stück zwischen 3,02 und 3,14 Euro. Der Cdax verlor um 10.30 Uhr 0,05 Prozent auf 438,76 Euro.

Jerini hatte 15,5 Mill. Aktien aus einer Kapitalerhöhung plus 0,6 Mill. Stücke aus einer Mehrzuteilung ausgegeben. Das Platzierungsvolumen vor dem Greenshoe beträgt 49,6 Mill. Euro, der Streubesitzanteil 26,5 Prozent.

Händlern zufolge ist das Interesse an dem Börsengang "eher gering". Vor allem von institutionellen Anlegern würden kaum Aufträge gegeben. Der Start unter dem Ausgabepreis raube dem Titel zusätzlich Attraktivität. Ohnehin nehme das Interesse an Börsengängen zum Jahresende spürbar ab und große Anleger wagten in den letzten Monaten "keine neuen Abenteuer". Interessanter sei die Emission von Leonardo Venture am Vortag, ergänzte ein Händler.

Ein weiterer Börsianer verwies auf das erhöhte Risiko bei Jerini, da das Biotechunternehmen auf nur ein Medikament fixiert sei. Mit dem Erlös aus dem Börsengang wollen die Berliner die für 2007 geplante Markteinführung ihres Medikamentenkandidaten Icatibant finanzieren. Hinzu kämen negative Nachrichten von Epigenomics vom Vortag als Belastung - die Aktien brachen am Vortag um mehr als 15 Prozent ein. Das Berliner Molekulardiagnostik-Unternehmen hatte mitgeteilt, dass eine Studie über Tamoxifen-Behandlungs-Prognosetest ohne schlüssiges Ergebnis geblieben sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%