Johann Vielberth Investor versilbert Cancom-Anteilspaket

Erst im Oktober erworben, jetzt wieder abgestoßen: Der Regensburger Immobilienunternehmer trennt sich von vom IT-Unternehmen Cancom. Während Cancoms Aktie abstürzte, kann Vielberth satte Gewinne einstreichen.
Kommentieren
Die Bank Hauck & Aufhäuser hat die Aktien von Cancom abgezogen. Quelle: ap

Die Bank Hauck & Aufhäuser hat die Aktien von Cancom abgezogen.

(Foto: ap)

MünchenDer Regensburger Immobilienunternehmer Johann Vielberth ist überraschend beim IT-Händler Cancom ausgestiegen. Die Bank Hauck & Aufhäuser habe nahezu alle Aktien, die in seiner Elber Beteiligungsgesellschaft gebündelt waren, bei anderen Investoren platziert, teilte Cancom am Donnerstag mit. Vielberth hatte den Anteil von rund zehn Prozent erst im Oktober über eine Kapitalerhöhung erworben. Die Münchner Cancom tilgte damit Schulden und freute sich über ein fortdauerndes Engagement des Oberpfälzers. „Vorstand und Aufsichtsrat schätzen das Vertrauen des Regensburger Unternehmers Dr. Johann Vielberth. Dieser plant, das Wachstum der Cancom Gruppe als Ankeraktionär zu unterstützen und die mit der Kapitalerhöhung erworbenen Aktien langfristig zu halten”, hatte es seinerzeit geheißen.

Nun hat er seine Meinung offenbar geändert. Der Ausstieg nach weniger als einem Jahr dürfte sich für Vielberth gelohnt haben. Für elf Euro hatte er die Papiere seinerzeit bekommen, mittlerweile sind sie an der Börse mehr als das Doppelte wert. Händler reagierten am Donnerstag allerdings verschnupft auf Vielberths Auffassung von Langfristigkeit: Die Aktie knickt fast neun Prozent ein und war damit größte Verliererin im TecDax.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Johann Vielberth: Investor versilbert Cancom-Anteilspaket"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%