Kapitalerhöhung
Peugeot-Aktien zum Schnäppchenpreis

Der Autobauer PSA Peugeot Citroen verzichtet für die Allianz mit General Motors auf gutes Geld. Als Lockmittel im Zuge einer Kapitalerhöhung werden die Papiere des Konzerns mit einem heftigen Abschlag angeboten.
  • 0

ParisPSA Peugeot Citroen nimmt für die Finanzierung der Allianz mit der Opel-Mutter General Motors einen hohen Abschlag bei der milliardenschweren Kapitalerhöhung in Kauf. Um Investoren anzulocken, bieten die Franzosen ihre neuen Papiere mit einem Nachlass von 42 Prozent zum Schlusskurs vom Montag an. Peugeot erklärte am Dienstag, 16 neue Aktien für 31 existierende Anteilsscheine zu offerieren. Die Kapitalerhöhung werde vom 8. bis zum 21. März vollzogen. Die Peugeot-Familie und der US-Weltmarktführer GM haben sich verpflichtet, jeweils 31 Prozent der neuen Aktien zu zeichnen. Peugeot-Finanzchef Jean-Baptiste de Chatillon sagte, mit Hilfe der eine Milliarde Euro schweren Kapitalerhöhung könne der Konzern seine Expansion vorantreiben und neue, hochwertige Modelle schneller auf den Markt bringen.

Fragen zum hohen Abschlag für die neuen Papiere beantwortete Chatillon nicht weiter. Der Nachlass liege im normalen Rahmen, sagte er lediglich in einer Telefonkonferenz. Analysten bezeichneten den Rabatt hingegen als erheblich. „Ich denke, dass ist der Preis, den Peugeot zahlen muss, um die Nachfrage zu sichern“, sagte ein Analyst. An der Börse kamen die Details der Kapitalerhöhung nicht gut an. Die Peugeot-Aktie verlor am Vormittag rund sechs Prozent.

Die Kapitalerhöhung ist Teil der Ende Februar angekündigten Allianz zwischen Peugeot und GM. Diese hat Einsparungen in Milliardenhöhe durch gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsbemühungen zum Ziel sowie die Fertigung von Autos auf gemeinsamen Plattformen. GM zufolge sollen so bis 2016 mindesten vier gemeinsame Fahrzeuge entstehen.

Nach der Kapitalerhöhung wird GM mit sieben Prozent an Peugeot beteiligt sein und dafür etwa 320 Millionen Euro zahlen. Der Konzern will mit Hilfe der Allianz auch seine verlustbringende Tochter Opel in die Gewinnzone zurückführen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kapitalerhöhung: Peugeot-Aktien zum Schnäppchenpreis"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%