Aktien
Karstadt-Quelle-Aktie legt nach Einigung vorbörslich zu

Die Aktien der Karstadt-Quelle AG haben am Freitag nach der Einigung im Streit um die geplante Kapitalerhöhung des Unternehmens vorbörslich zugelegt. Bei Lang & Schwarz standen die Papiere zwischen 10,12 und 10,22 Euro nach einem Vortagesschluss von 9,71 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Karstadt-Quelle AG haben am Freitag nach der Einigung im Streit um die geplante Kapitalerhöhung des Unternehmens vorbörslich zugelegt. Bei Lang & Schwarz standen die Papiere zwischen 10,12 und 10,22 Euro nach einem Vortagesschluss von 9,71 Euro. Analysten bewerteten die Einigung positiv. Dennoch stehe das Unternehmen weiter vor großen Probleme, hieß es.

Am Donnerstag Abend hatte der Konzern Aktionärs-Widersprüche gegen die dringend benötigte Kapitalerhöhung aus dem Weg räumen können. Damit ist der Weg für den Mrd. schweren Sanierungsplan frei. Auch die von den Banken zugesagte Kreditlinie in Höhe von 1,75 Mrd. Euro für drei Jahre scheint gesichert.

"Hinter der Kapitalerhöhung stand die ganze Zeit ein Fragezeichen", sagte ein Analyst. Dies sei nun ausgeräumt, weshalb er heute mit Kursgewinnen der Aktie der rechne. Für längerfristige Zugewinne seien jedoch noch zu viele Fragen unbeantwortet.

"Ein Problem ist jetzt aus der Welt. Die anderen bleiben", sagte Analyst Michael Punzet von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). "In Euphorie würde ich also nicht verfallen." Nachdem die Finanzierung nun gesichert zu sein scheine, müsse der Konzern seine anderen Probleme in den Griff bekommen, vor allem den Umsatzschwund. Dass die Papiere am Morgen vorbörslich zulegten, zeige nur, dass "die Aktie noch lebt".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%