Aktien
Karstadt-Quelle unter Druck - Sanierung bleibt schwierig

Spekulationen über anhaltende Schwierigkeiten bei der Sanierung des Karstadt-Quelle-Konzerns haben den Kurs des Einzelhändlers am Dienstag belastet. Händler verwiesen auf entsprechende Medienberichte vom Wochenende.

dpa-afx FRANKFURT. Spekulationen über anhaltende Schwierigkeiten bei der Sanierung des Karstadt-Quelle-Konzerns haben den Kurs des Einzelhändlers am Dienstag belastet. Händler verwiesen auf entsprechende Medienberichte vom Wochenende. Trotz fehlender Neuigkeiten in dem Artikel richte sich das Augenmerk der Investoren nun wieder verstärkt auf die Karstadt-Aktie. "Da sonst kaum etwas los ist, findet sich hier wenigstens ein Anlass für Verkäufe", sagte ein Händler.

Bis 9.45 Uhr verlor die Aktie 1,44 Prozent auf 7,54 Euro. Der MDax gab unterdessen 0,23 Prozent auf 5 633,92 Zähler nach. Wie die "Welt am Sonntag" berichtete, hat der Handelskonzern Probleme, einen Käufer für ein weiteres zur Veräußerung stehendes Logistikpaket zu finden.

Zudem gerät Konzernchef Christoph Achenbach offenbar immer mehr unter Druck. Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" haben mittlerweise sechs Gläubiger des Unternehmens ihre Kredite an Investmentbanken verkauft. Karstadt -Unternehmenssprecher Jörg Howe wies dies am Vorabend als "pure Spekulation" zurück: "Wir sind mit dem Verkauf voll im Plan", sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

"Es ist ja kein Geheimnis, dass die Sanierung nicht vorankommt", sagte ein Analyst. "Eigentlich stand in dem Artikel nichts Neues. Die Tatsache, dass sich der Logistik-Verkauf verzögert, ist bekannt, und auch die schlechte Lage im deutschen Einzelhandel ist altbekannt."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%