Kauflaune ist noch nicht wieder hergestellt
Dax-Ausblick: Anleger warten auf Impulse

Die Anleger dürften nach Einschätzung von Aktienstrategen den Schock über die jüngste Talfahrt an den Aktienmärkten noch nicht überwunden haben und sich daher in der kommenden Woche zurückhalten. Ob der deutsche Aktienmarkt seine Erholung fortsetzen kann, hängt ihrer Ansicht nach von dem Verlauf der an Fahrt gewinnenden Berichtssaison deutscher Unternehmen ab.

HB FRANKFURT. „Nach den jüngsten Enttäuschungen großer US-Unternehmen werden die Anleger in der kommenden Woche wohl zunächst die Entwicklung der Quartalsberichtssaison der deutschen Firmen abwarten, bevor sie wieder verstärkt an den Aktienmärkten aktiv werden. Wir rechnen daher mit einer Seitwärtsbewegung im Dax“, sagte Steffen Neumann von der Landesbank Rheinland-Pfalz. „Ich glaube nicht, dass der Dax in der nächsten Woche wieder die Marke von 4 400 Punkten sieht“, ergänzte Matthias Jörss von Sal. Oppenheim.

Auch Frank Schallenberger von der Landesbank Baden-Württemberg rechnet nicht mit einem Stimmungsumschwung der durch enttäuschende Quartalsergebnisse von Branchenführern wie IBM oder General Motors verunsicherten Anleger. „Da von der makroökonomischen Seite derzeit keine positiven Nachrichten kommen und zudem das markttechnische Bild angeschlagen wirkt, sind neue Jahreshöchstkurse vorerst in weite Ferne gerückt“, schreibt der Aktienstratege in einem Kommentar.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat im Wochenverlauf rund zwei Prozent an Wert verloren. Zeitweise rutschte der Leitindex bis auf 4 160 Punkte ab. Am Donnerstag hatte der Dax dann erste Erholungstendenzen gezeigt, die sich am Freitag fortsetzten. Der Standardwerteindex notierte zum Wochenschluss 0,75 Prozent höher bei 4 225 Zählern.

Seite 1:

Dax-Ausblick: Anleger warten auf Impulse

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%