„Kleines Feuerwerk“
UBS erwartet 2011 mehr Börsengänge

Die Schweizer Großbank UBS rechnet damit, dass im kommenden Jahr deutlich mehr Unternehmen den Sprung auf das Parkett wagen. Aktiengeschäft-Leiter Joachim von der Goltz erwartet 15 bis 20 Emissionen in einer Größenordnung von über 100 Millionen Euro – „es wird ein kleines Feuerwerk“.
  • 0

FRANKFURT. In Deutschland dürften im kommenden Jahr aus Sicht der Schweizer Großbank UBS deutlich mehr Unternehmen den Sprung auf das Parkett wagen. „Wir glauben, dass wir ein kleines Feuerwerk erleben werden“, sagte Joachim von der Goltz, der bei der UBS das Aktiengeschäft in Deutschland und Österreich leitet. Sollte es nicht zu großen Marktverwerfungen kommen, sei mit 15 bis 20 Emissionen in einer Größenordnung von über 100 Millionen Euro zu rechnen.

Sollte der Banker recht behalten, würde sich die Zahl der Börsengänge 2011 fast verdreifachen. Im beinahe abgelaufenen Jahr wagten sich hierzulande sieben Unternehmen mit Emissionen im dreistelligen Millionenbereich auf das Parkett. Die drei größten Platzierungen waren dabei der Chemikalienhändler Brenntag, der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland sowie die Werbefirma Ströer.

Einer Studie von Ernst & Young zufolge hatten im zweiten Halbjahr vor allem die Unsicherheit sowie die von den Investoren geforderten hohen Bewertungsabschläge weitere Börsengänge erschweren. Von der Goltz sieht jüngst aber eine Annäherung zwischen den Preiserwartungen von Käufern und Verkäufern. Schon im ersten Quartal 2011 wird es seiner Ansicht nach Börsengänge geben.

Zu den Unternehmen, die in den Startlöchern stehen, zählt der Verbindungstechnik-Spezialist Norma, der dem Finanzinvestor 3i gehört. Andere Börsenaspiranten sind der insolvente Unterwäschehersteller Schiesser sowie der Schifffahrtskonzern Hapag-Lloyd. Auch der Berliner Immobilienkonzern GSW, der im vergangenen Mai sein Börsendebüt wegen der Griechenland-Krise abgesagt hatte, könnte einen zweiten Anlauf wagen.

Hans G. Nagl
Hans G. Nagl
Handelsblatt / Senior Financial Correspondent

Kommentare zu " „Kleines Feuerwerk“: UBS erwartet 2011 mehr Börsengänge"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%