Kommunikationskonzerne liefern solides Wachstum
Werbeaktien punkten bei Analysten

Die großen Werbekonzerne wie Omnicom, WPP und Publicis sind mit guten Wachstumsraten in das Werbejahr 2005 gestartet und zuversichtlich, ihre Umsatz- und Ergebnisziele zu erreichen. Insofern sehen auch die Analysten gute Aussichten für Werbeaktien. „Wir gehen von einem allgemein positiven Trend bei den Werbeausgaben der Wirtschaft aus“, fassen die Analysten von Lehman Brothers ihre Prognose zusammen.

HB FRANKFURT/M. Für den meisten Gesprächsstoff in der Branche sorgen derzeit zwei andere Unternehmen: Der amerikanische Werbekonzern Interpublic, der wegen Bilanzunregelmäßigkeiten in früheren Jahren immer noch nicht seine endgültigen Jahresabschluss 2004 vorgelegt hat, und Havas. Bei dem französische Werbekonzern ist immer noch nicht klar, welche Rolle der Finanzraider Vincent Bolloré spielt, der seit dem vergangenen Sommer mehr als 20 Prozent der Aktien erworben hat. Die Spekulationen um einen möglichen Verkauf von Havas haben die Aktien seit vergangenen Sommer deutlich steigen lassen. Neue Informationen könnte die Hauptversammlung von Havas am 9. Juni bringen.

Wegen dieser Unsicherheiten empfehlen die wenigsten Analysten derzeit Havas oder Interpublic zum Kauf. Bei Omnicom, WPP oder Publicis sehen die Experten dagegen viel Potenzial.

Beispiel Onmicom: Die Aktie des US–Werbekonzerns, zu dem Agenturen wie BBDO und DDB gehören, schwankt aktuell um die Marke von 85 Dollar. Verschiedene Banken – von Prudential bis Bear Stearns – halten eine Bewertung jenseits von 95 Dollar für angemessen. Merrill Lynch gibt sogar 100 Dollar als Kursziel aus. Analystin Lauren Rich Fine lobt bei Omnicom unter anderem das konsequente organische Wachstum und die Verbesserung der Gewinnmarge über die vergangenen Monate.

Zudem liefert Omnicom-Chef John Wren den Analysten in Telefonkonferenzen auch immer Argumente, warum die Wachstumsstory von Omnicom auch in Zukunft weitergehen wird. Das Unternehmen baut den Anteil seiner Umsätze in wachstumsstarken Geschäftsfeldern wie Dialogmarketing, aber auch boomenden Werbemärkten wie Asien konsequent aus.

Seite 1:

Werbeaktien punkten bei Analysten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%