Konzern profitiert von Abspaltung des Chemiegeschäfts
Analysten blicken auf Bayer

Im Fall von Bayer sind sich die Analysten im Moment einig. Die Umbaupläne des Konzerns sollen sich nach deren meinung positiv auf die Kursentwicklung auswirken.

HB FRANKFURT/LONDON. Die Analysten der Deutschen Bank haben am Montag die Aktien des vor der Aufspaltung stehenden Pharma- und Chemiekonzerns Bayer zum Kauf empfohlen.

Die Aktien seien auf „Kaufen“ von zuvor „Halten“ hochgestuft worden, teilte die Bank mit. Das Kursziel sei auf 26 € von zuvor 22 € angehoben worden. Weitere Details waren zunächst nicht verfügbar.

Das Bankhaus Goldman Sachs hat ihr Kursziel für die Aktie der Leverkusener Chemie- und Pharmaunternehmens Bayer auf 26 € von zuvor 20 € erhöht. Die Einstufung der Aktie bleibe weiterhin „In-Line“, teilte Goldman Sachs am Montag mit. Weitere Details waren auch hier nicht erhältlich.

Am Morgen setzten die Bayer-Titel ihren Höhenflug vom Freitag fort und legten knapp zwei Prozent auf 22,92 € zu. Am Feitag hatte Bayer angekündigt, Teile der Chemiesparte auszugliedern und an die Börse bringen zu wollen. Dies hatte der Aktie zu einem Kurssprung verholfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%