Konzernmutter verzeichnet Einnahmensprung
Ahorn-Grieneisen plant Börsengang

Der Vorstandsvorsitzende der Ideal Versicherungsgruppe, Rainer Jacobus, will im Herbst eine Entscheidung über den potenziellen Börsengang der Tochtergesellschaft Ahorn-Grieneisen treffen. Ahorn-Grieneisen ist Deutschlands größtes Bestattungsunternehmen.

fmd BERLIN. „Wir haben damit aber keine Eile“, sagte Jacobus dem Handelsblatt. Sollte sich die Stimmung an der Börse eintrüben, werde man sich davor hüten, Werte zu vernichten. Im Falle eines Börsengangs will Ideal jedoch den Mehrheitsanteil behalten. Ursprünglich hieß es, dass mit einem durch den Börsengang geschöpften Kapital Pflegeheime flächendeckend gebaut werden sollen. Bislang kooperiert Ideal mit Partnern in diesem Bereich.

Ideal hat sich auf Versicherungsprodukte für Senioren spezialisiert. Die Ideal Lebensversicherungsgruppe erhöhte im vergangenen Jahr ihre Bruttobeitragseinnahmen um 30 Prozent auf 171 Mill. Euro. In der Branche lag der Zuwachs bei 3,2 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%