Krebstherapie-Anbieter
Magforce will noch 2007 an die Börse

Die auf Krebstherapien mit Nanotechnologie spezialisierte Magforce Nanotechnologies AG will noch in diesem Jahr in den Entry Standard der Frankfurter Börse.

HB FRANKFURT. Mit der Notierung des in 3,77 Millionen Aktien eingeteilten Grundkapitals von Magforce rechne sie in den nächsten Wochen, teilte die Muttergesellschaft von Magforce, die Nanostart AG mit Sitz in Frankfurt, am Dienstag mit.

Im Vorfeld des geplanten Listings führe Nanostart aus ihrem Bestand eine Privatplatzierung von Magforce-Aktien zu einem Preis von 47 Euro durch, so das Unternehmen. Nanostart flössen durch die Platzierung 3,7 Millionen Euro zu. Auch nach der Notierungsaufnahme will Nanostart mit einem Anteil von 81 Prozent am Grundkapital größter Aktionär von Magforce bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%