Kurs pendelt um Ausgabepreis
Unspektakuläres Börsendebüt für Rothmann

Die Aktien des Fondsanbieters Finanzhaus Rothmann AG haben zum Börsendebüt am Mittwoch um den Ausgabekurs von 1,55 Euro gependelt.

HB FRANKFURT. Die Titel bewegten sich an ihrem ersten Handelstag im Geregelten Markt in einer engen Spanne zwischen 1,52 und 1,56 Euro. „Das Börsendebüt war nicht spektakulär, war aber zumindest kein weiterer Flop nach den beiden schwachen Debüts in diesem Sektor“, sagte ein Händler. Im Oktober hatten die Fondsanbieter HCI Capital und Lloyd Fonds die Anleger mit ihrer Börsennotiz enttäuscht. Beide Titel notieren unter ihrem Ausgabepreis.

Rothmann, die unter anderem Fonds für die Bereiche Leasing, Logistikimmobilien und Lebensversicherungen anbieten, hatte insgesamt elf Millionen Papiere an private und institutionelle Anleger zugeteilt. Der Emissionserlös beläuft sich auf 17 Mill. Euro, wovon 15,5 Mill. Euro dem Börsenneuling zukommen. Mit dem Geld solle unter anderem der Vertrieb ausgebaut werden. Außerdem sollen die restlichen Anteile an der Privatbank Hesse Newman gekauft werden. Neben Fonds betreibt Rothmann den Angaben zufolge mit FinanzDock ein Internetportal für Finanzdienstleister.

Der Streubesitz beläuft sich nach Ausübung der Mehrzuteilungsoption von einer Million Aktien auf 18,3 Prozent. Rothmann wird damit an der Börse mit mehr als 90 Mill. Euro bewertet. Die restlichen Anteile an Rothmann hält die auf Leasinggeschäfte spezialisierte Albis Leasing.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%