Kursrutsch
Anleger misstrauen Börsengängen

Der Kursrutsch drückt die Stimmung. Trotzdem halten die großen deutschen Börsenkandidaten bislang an ihren Plänen fest.

LONDON / FRANKFURT / NEW YORK / PEKING. Die Skepsis der Anleger gegenüber neuen Börsengängen (IPOs) ist in den vergangenen Wochen deutlich gewachsen. Eine Umfrage des Analysehauses Sentix zeigt, dass deutsche Investoren Neuemissionen so misstrauisch gegenüberstehen wie seit einem Jahr nicht mehr. Demnach haben derzeit nur 15 Prozent der Großanleger Interesse an Börsengängen, im Mai waren es immerhin noch 28 Prozent. Insgesamt brach der IPO-Index von Sentix um 16,5 Punkte auf nur noch 31,75 Zähler ein.

Auslöser der rapiden Verschlechterung ist der Kursrutsch an den Aktienbörsen. Trotz der deutlich eingetrübten Stimmung halten die großen deutschen Börsenkandidaten bislang an ihren Plänen fest. „Wir stehen weiterhin zum Zeitplan und zu den Konditionen“, sagte ein Sprecher von Demag Cranes. Der Kranbauer will nächste Woche an die Börse. Anvisiert wird ein Ausgabepreis zwischen 26 und 31 Euro. Aus dem Umfeld der Emission ist mittlerweile allerdings von einer „Zitterpartie“ die Rede. Am Graumarkt notieren die Titel unter der Preisspanne.

Wie Demag wollen auch die drei anderen großen deutschen Börsenkandidaten Klöckner & Co (Klöco), Bauer und Wacker Construction, die noch vor der Sommerpause an die Börse wollen, ihre IPOs nicht absagen. Thomas Bauer, Vorstandschef des gleichnamigen Bau- und Maschinenbaukonzerns, bestätigte gegenüber dem Handelsblatt ebenfalls, dass eine Absage trotz aller Spekulationen nicht zur Diskussion steht. Ähnlich äußerte sich Wacker Construction.

Nach Meinung von Kapitalmarktexperten ist das Umfeld für Börsengänge jedoch deutlich schwieriger geworden. „Je nachdem, wie sich der Markt entwickelt, könnten einige Emissionen verschoben werden“, glaubt Carsten Klude, Stratege bei MM Warburg.

Seite 1:

Anleger misstrauen Börsengängen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%