Kurziel 29 Dollar für Intel
Smith Barney stuft Europas Chipsektor auf hoch

Die Analysten der Investmentbank Smith Barney haben den europäischen Chipsektor am Montag auf „Market Weight“ von zuvor „Underweight“ hochgestuft.

Reuters LONDON. Es sei zu erwarten, dass die Branche im laufenden dritten Quartal ihren Boden finden werde und sich die Möglichkeit für Preiserhöhungen verbessere, begründete Smith Barney den Schritt.

Das „Outperform“-Rating des Münchener Chip-Produzenten Infineon blieb indes unverändert. Dennoch legten Infineon-Aktien im Frankfurter Handel um mehr als drei Prozent auf 10,30 Euro zu und gehörten damit zu einem der größten Kursgewinner in einem leicht steigenden Deutschen Aktienindex.

Die Anteilsscheine des niederländischen Konkurrenten ASML wurden jedoch auf „Outperform“ von „In-Line“ hochgestuft und das Kursziel auf 15 (6,3) Euro erhöht. Auch das Kursziel für Europas größten Chip-Hersteller STMicroelectronics wurde angehoben.

In Erwartung steigender Margen beim weltgrößten Chip-Produzenten stuften darüber hinaus die Analysten der Investmentbank Merrill Lynch Intel-Papiere auf „Buy“ von „Neutral“ herauf und nannten ein Kursziel von 29 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%