Aktien
Landesbank Berlin belässt Yahoo auf „Halten“

Die Landesbank Berlin (LBB) hat die Einschätzung für die Titel von Yahoo auf "Halten" belassen. Unter Wachstumsgesichtspunkten blieben die Papiere des Internet-Konzerns uninteressant, schrieb Analyst Emil Heppel in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx BERLIN. Die Landesbank Berlin (LBB) hat die Einschätzung für die Titel von Yahoo auf "Halten" belassen. Unter Wachstumsgesichtspunkten blieben die Papiere des Internet-Konzerns uninteressant, schrieb Analyst Emil Heppel in einer Studie vom Mittwoch. Eine Übernahme durch einen Hedge-Fonds würde nur für einen kurzfristigen Kursanstieg sorgen.

Yahoo habe zwar im abgelaufenen Quartal die Ertragserwartungen übertroffen, aber zugleich mit kleiner als erwartet ausgefallenen Erlösen und einer schwachen Umsatzerwartung für das laufende Quartal enttäuscht, fuhr der LBB-Experte fort. Durch das rasante Aufkommen von neuen Anbietern wie den sozialen Netzwerken, die sich steigender Beliebtheit bei den Online-Usern erfreuten, werde das Umsatzwachstum gebremst. Darüber hinaus schienen bei vielen Werbetreibenden Yahoos Werbeformate nicht populär zu sein. Den Yahoo-Seiten fehlten zudem Features sozialer Netzwerke.

Mit der Einstufung "Halten" bewertet die Landesbank Berlin Aktien, von denen sie erwartet, dass ihre Kursentwicklung zwischen minus zehn bis plus zehn Prozent schwanken wird. Sie meint daher: "Bestände können gehalten werden." Der Empfehlungshorizont bezieht sich auf einen Zeitraum zwischen sechs und zwölf Monaten./

Analysierendes Institut Landesbank Berlin. (LBB)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%