Langfristiger Aufwärtstrend intakt
Experten erwarten Verschnaufpause beim Dax

Der freundliche Wochenausklang an den Aktienmärkten täuscht: An den sechs Handelstagen zuvor schloss der Deutsche Aktienindex (Dax) in der Verlustzone.

FRANKFURT/M. Zweimal prallte das Börsenbarometer an der Marke von 5 000 Punkten ab. Nun erwarten die großen deutschen und namhafte ausländische Banken bis Ende September eine Konsolidierung mit seitwärts tendierenden Kursen am Markt. Auf mittlere Sicht bezeichnen sie jedoch den seit Ende April andauernden Aufwärtstrend als intakt. Spätestens im Herbst rechnen sie damit, dass der Dax die psychologisch wichtige Marke von 5 000 Punkten nimmt.

Seit Ende April hat der Dax in der Spitze um rund 18 Prozent an Wert gewonnen und damit mehr als alle anderen europäischen Leitindizes zugelegt. Als Gründe für die zuletzt fallenden Aktienkurse führen die Experten unter anderen das Ende der Berichtssaison an. In den USA ist sie bereits abgeschlossen, in Europa weitgehend. Nachdem beispielsweise im Dax rund 70 Prozent der Unternehmen positiv überraschten, fehlt es nun an Impulsen. „Der Dax macht gerade eine gesunde Verschnaufpause“, sagt Tammo Greetfeld von der Hypo-Vereinsbank (HVB).

Hinzu kommt der weiterhin hohe Ölpreis von über 60 Dollar je Barrel (159 Liter) diesseits wie jenseits des Atlantiks. „Wir haben ein Überschreiten dieser Marke immer als kritisch betrachtet und waren überrascht, dass die Märkte dies so gut weggesteckt haben“, sagt Ingo Ralf Mainert, Leiter der Vermögensverwaltung bei der Commerzbank. Logische Konsequenz ist für Tina Koch von der schwedischen Bank SEB, dass die jüngsten Konjunkturdaten auf beiden Seiten des Atlantiks enttäuschend ausfielen. Dass das Volumen der gehandelten Aktien in der vergangenen Woche trotz fallender Kurse unter denen der Vorwochen geblieben ist, wertet sie indes als Indiz dafür, dass die Lage nicht allzu Besorgnis erregend ist. In mehrfacher Hinsicht scheint die aktuelle Situation trotz leicht fallender Kurse an den Märkten nur wenig vergleichbar mit der früherer Jahre zu sein, als im August wegen der Urlaubszeit der Handel zeitweise nur sehr schleppend verlief.

Seite 1:

Experten erwarten Verschnaufpause beim Dax

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%