Lediglich ausgesuchte Blue Chips versprechen Kursgewinne
Bei Tech-Werten geht es weiter bergab

Die schlechte Stimmung bei Technologie-Aktien dürfte auch in den nächsten Wochen anhalten. „Der Ausverkauf dürfte erst noch bevorstehen“, sagt Ingmar Lehmann von der schwedischen SEB Bank.

FRANKFURT/M. Seit Beginn des zweiten Halbjahres hat der internationale Leitindex für Technologiewerte, der Nasdaq Composite Index in New York, bereits rund 13 Prozent verloren. Der deutsche TecDax musste gar 23 Prozent an Wert abgeben und schloss gestern auf einem Jahrestief. Nun gehen die Experten davon aus, dass das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist.

Gründe dafür gibt es etliche. Zum einen haben zuletzt international bekannte Unternehmen wie Intel, National Semiconductor, Cisco und erst gestern der Computer-Hersteller Hewlett-Packard mit ihren Prognosen enttäuscht. Damit finden sich diejenigen bestätigt, die bereits nach den schlechten Arbeitsmarktdaten in der vergangenen Woche von einem sich abzeichnenden langsameren Wachstum sprachen. „Wenn die Zahlen von Cisco und National Semiconductor nicht so gut ausfallen wie erwartet, bekommen die Technologiewerte weltweit einen Schlag ab“, sagt Evan Olsen von Stephens Inc. in New York.

Belastend wirken auch die teils exorbitanten Kurszuwächse, die viele Tech-Titel in den vergangenen neun bis zwölf Monaten erzielten. „Ein Jahr Hausse bei den Technologietiteln muss erst mal verarbeitet werden“, sagt Marcus Ratz von der unter anderem auf Technologietitel spezialisierten Fondsgesellschaft Lupus Alpha. Gerüchteweise haben viele Fonds zuletzt die Chance genutzt, bei dem sich abzeichnenden schwächeren Wachstum Gewinne mitzunehmen. Die Nachfrage am Aktienmarkt reicht jedoch nicht aus, um die von den Fonds angebotenen Papiere aufzufangen, so dass die Kurse zusätzlich unter Druck geraten.

Seite 1:

Bei Tech-Werten geht es weiter bergab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%