Aktien
Lehman hebt Glaxosmithkline von 'Equal weight' auf 'Overweigt'

Lehman Brothers hat die Empfehlung für Glaxosmithkline (GSK) von "Equal Weight" auf "Overweight" erhöht. Mit dem Blick auf die strategische Positionierung und die Pharma-Pipeline erscheine die Bewertung günstig, schrieb Analystin Charlotte Hetzel in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Das Kursziel setzte die Expertin von 1 190 auf 1 310 Pence herauf, obwohl sie ihre Prognosen für die kommenden Jahre leicht senkte.

dpa-afx LONDON. Lehman Brothers hat die Empfehlung für Glaxosmithkline (GSK) von "Equal Weight" auf "Overweight" erhöht. Mit dem Blick auf die strategische Positionierung und die Pharma-Pipeline erscheine die Bewertung günstig, schrieb Analystin Charlotte Hetzel in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Das Kursziel setzte die Expertin von 1 190 auf 1 310 Pence herauf, obwohl sie ihre Prognosen für die kommenden Jahre leicht senkte.

GSK sei der am attraktivsten bewertete Pharmaanbieter in Europa - weltweit sah die Expertin ihn immerhin noch auf Platz zwei. Unter allen Produkten seien die Mittel für Atemwegserkrankungen für die Bewertung am wertvollsten. Durch die Verbesserungen in der Entwicklungs-Pipeline habe sich der Unternehmenswert im Jahresverlauf nach Berechnung der Analystin um rund elf Prozent erhöht. Gelassen sehe Hetzel die aus dem Ablauf von Patenten resultierenden Probleme. Obwohl der Schutz für "Flonase" in den USA bereits im Mai abgelaufen ist, erwartet sie wirtschaftliche Konsequenzen erst im kommenden Jahr. So habe es der Vorstand verstanden, mit "Paxil" noch 250 Mill. $ einzunehmen, obwohl der Patentschutz bereits seit sechs Monaten abgelaufen war.

Für das laufende Jahr hob sie ihre Umsatzprognose von 20,53 auf 20,63 Mrd. Pfund an. Die Expertin erwartet 75,81 Pfund Gewinn je Aktie nach bislang 75,44 Pfund. Für das kommende Jahr senkte sie die Umsatzerwartung von 21,52 auf 21,50 Mrd. Pfund. Zugleich nahm sie die Gewinnprognose von 81,38 auf 81,29 Pfund zurück. Für 2006 strich sie ihre bisherige Prognose auf 22,38 Mrd. Pfund Umsatz und 89,73 Pfund Gewinn je Aktie zusammen.

Gemäß der Einstufung "Overweight" gehen die Analysten von Lehman Brothers davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten besser entwickeln wird als die übrigen Titel der "Neutral" bewerteten Branche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%