Aktien
Lehman senkt Siemens von 'Overweight' auf 'Underweight'

Lehman Brothers hat die Empfehlung für Siemens von "Overweight" auf "Underweight" gesenkt. Derzeit überwögen die Risiken und die Gefahren negativer Nachrichten bei dem Industriekonzern, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie.

dpa-afx LONDON. Lehman Brothers hat die Empfehlung für Siemens von "Overweight" auf "Underweight" gesenkt. Derzeit überwögen die Risiken und die Gefahren negativer Nachrichten bei dem Industriekonzern, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Das Kursziel wurde von 65 auf 60 Euro zurück genommen. Lehman senkte die Gewinnprognose je Aktie (EPS) für 2005 von 4,10 auf 3,94 Euro und für 2006 von 4,64 auf 4,41 Euro.

Nach Ansicht der Analysten haben zwar einige der Kernsparten ihre Erträge im Laufe des Zyklus deutlich verbessert. Die Erwartungen würden aber wohl kurzfristig kaum mehr überboten werden können. Zudem gebe es eine Reihe strategischer Unsicherheiten etwa bei Siemens Business Services und in der Mobiltelefon-Sparte die zusammen zu einem Ertragsrisiko und damit zu einer Belastung für die Aktie werden könnten.

In der neuen Bewertung seien die steigende Unsicherheit bei den Erträgen und die verbesserungswürdige Kapitalstruktur der Gruppe berücksichtigt. Sollte der neue Konzernchef Klaus Kleinfeld die Herausforderungen schnell meistern, könne Siemens langfristig mehr Gewinn als 4,50 Euro je Aktie machen.

Gemäß der Einstufung "Underweight" gehen die Analysten von Lehman Brothers davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten schlechter entwickeln wird als die übrigen Titel der Branche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%