Aktien
Linde so teuer wie vor knapp sechs Jahren - Ratingausblick

Die Aktie des Wiesbadener Industriegase- und Gabelstablerspezialisten Linde hat am Mittwoch nach der Anhebung des Ratingausblicks durch Standards & Poor's deutlich zugelegt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie des Wiesbadener Industriegase- und Gabelstablerspezialisten Linde hat am Mittwoch nach der Anhebung des Ratingausblicks durch Standards & Poor's deutlich zugelegt. Zudem habe die Aktie von der Bekräftigung der Jahresziele durch den Unternehmenschef Wolfgang Reitzle während der Hauptversammlung profitiert, sagten Händler.

Linde-Aktien legten bis zum Mittag um 1,18 Prozent auf 59,00 Euro zu. Im frühen Handel war das Papier bis auf 59,24 Euro gestiegen und war damit so teuer wie zuletzt vor knapp sechs Jahren. Das Börsenbarometer fiel gleichzeitig um 0,06 Prozent auf 4 562,84 Punkte.

"Das Kreditrating ist für Linde ein nennenswerter Faktor, denn das Unternehmen will bei den Gasen wachsen", sagte Analyst Erhard Schmitt von der Helabatrust. Der Zinssatz bei einer Fremdfinanzierung sei vom Rating abhängig. Ein besseres Kreditrating bedeutet zugleich eine niedrigere Zinslast.

Zudem bestätigte das Unternehmen laut Händlern seine Jahresziele. Linde will danach Umsatz und Ergebnis über die Vorjahreswerte steigern. Das Unternehmen hatte 2004 bei 9,42 Mrd. Euro Umsatz den Überschuss von 108 auf 274 Mill. Euro erhöht. Seit Amtsantritt habe der Unternehmenschef Wolfgang Reitzle seine Versprechen erfüllt, sagte Analystb Schmitt. Durch die Bekräftigung der 2005-Prognosen werde noch einmal das Vertrauen der Aktionäre in das Unternehmen gestärkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%