Aktien
LRP kappt bei Hannover Rück 2005-Ziel und erhöht 2006-Schätzung

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat ihre Gewinnschätzungen 2005 für die Hannover Rück nach deren "Katrina"-Schadensch ätzung um 25 Prozent auf 1,10 Euro je Aktie gesenkt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat ihre Gewinnschätzungen 2005 für die Hannover Rück nach deren "Katrina"-Schadensch ätzung um 25 Prozent auf 1,10 Euro je Aktie gesenkt. Gleichzeitig erhöhte Analyst Jochen Schmitt am Freitag seine Gewinnprognose für 2006 um sieben Prozent auf 3,72 Euro je Aktie. Er bekräftigte das Anlageurteil "Outperformer" für den im MDax notierten Titel sowie das Kursziel von 34 Euro.

Hannover Rück rechnet mit einer Netto-Belastung infolge des Hurrikans "Katrina" von 250 Mill. Euro vor Steuern. Am Morgen hatte der weltweit drittgrößte Rückversicherer sein Überschussziel für 2005 gekappt. Den versicherten Gesamtschaden schätzt die Hannover Rück auf bis zu 30 Mrd. Dollar. Laut Analyst Schmitt dürfte dies nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA der zweithöchste Schaden für die Assekuranzbranche sein. "Diese hohe Annahme erklärt, warum die unternehmenseigene Belastung im Vergleich zur Münchener Rück (bis zu 400 Mill. Euro) sehr hoch ausfällt."

MÜNchener-RÜCK-SCHÄTzung KÖNnte Sich ERHÖHEN

"Sollte sich der Schaden an 30 Mrd. Dollar annähern, könnten wir uns vorstellen, dass die Münchener Rück ihre Schadenschätzung erhöhen muss, wobei die Belastung vielleicht durch Kapitalanlagegewinne ausgeglichen würde", schrieb der LRP-Experte. Ferner dürfte der Rückversicherungsmarkt wegen des Ausmaßes von "Katrina" von einem sich festigenden oder steigenden Prämienniveau profitieren und in den betroffenen Geschäftsfeldern wie Marine (Transportrückversicherung) sogar deutliche Preiserhöhungen erleben.

Zum auf mindestens 309 Mill. Euro (bisher 430-470 Mill. Euro) zusammengestrichenen Überschussziel der Hannover Rück schrieb Schmitt: "Zum Vergleich: Die Attacke auf das WTC kostete die Hannoveraner 400 Mill. Euro und resultierte in einer schwarzen Null. Dies verdeutlicht das in den letzten Jahren gestiegene Prämienniveau am Rückversicherungsmarkt."

Gemäß der Einstufung "Outperformer" geht die LRP davon aus, dass sich die im MDax notierte Aktie der Hannover Rückversicherung AG in den kommenden Monaten um mindestens zehn Prozentpunkte besser entwickeln wird als der Index.

Analysierendes Institut LRP Research - Landesbank Rheinland-Pfalz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%