Aktien
LRP stuft Deutsche Börse nach gescheiterter LSE-Übernahme ab

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Deutsche Börse von "Marketperformer" auf "Underperformer" gesenkt und das Kursziel von 53 auf 48 Euro heruntergeschraubt.

dpa-afx MAINZ. Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Deutsche Börse von "Marketperformer" auf "Underperformer" gesenkt und das Kursziel von 53 auf 48 Euro heruntergeschraubt. "Wir beurteilen das vorläufige Scheitern der LSE-Übernahme negativ", begründeten die Analysten am Montag ihre Bewertung.

Die Übernahme hätte die Gewinnentwicklung der Deutschen Börse trotz des hohen Kaufpreises um mehr als zwanzig Prozent gesteigert, heißt es in der Studie. "Die weiteren Wachstumsperspektiven haben sich nun eingetrübt, was aus unserer Sicht negativer zu bewerten ist als der positive Effekt eines zu erwartenden Aktienrückkaufprogramms oder einer möglichen Sonderdividende."

Gemäß der Einstufung "Underperfomer" gehen die LRP-Analysten davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden Monaten um mindestens zehn Prozentpunkte schlechter entwickeln wird als der Index.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%