Lufthansa bauen Verluste am Dax-Ende aus - Charttechnik, Öl

Aktien
Lufthansa bauen Verluste am Dax-Ende aus - Charttechnik, Öl

Die Aktie der Deutschen Lufthansa hat am Freitag deutlich verloren. Händler machten verschiedene Gründe für die unterdurchschnittliche Entwicklung verantwortlich.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie der Deutschen Lufthansa hat am Freitag deutlich verloren. Händler machten verschiedene Gründe für die unterdurchschnittliche Entwicklung verantwortlich. Bis 14.15 Uhr waren Lufthansa-Aktien in einem freundlichen Marktumfeld um 1,83 Prozent leichter bei 10,73 Euro und damit Schlusslicht im Dax . Der Leitindex war zugleich bei 4 380,03 Punkten um 0,24 Prozent fester.

So verwies Aktienhändler Christian Schmidt von der Frankfurter Helabatrust neben dem gestiegenen Ölpreis auf charttechnische Überlegungen: "Unter der Marke von 11,00 Euro haben verstärkt Verkäufe eingesetzt", berichtete er. Zudem sei anschließend die Unterstützung bei 10,80 gefallen. Damit sei der Weg aus charttechnischer Sicht frei bis auf 10,30 Euro.

Zusätzlich ist laut einem weiteren Händler der zunehmende Konkurrenzdruck durch die Billigflieger auf die Deutsche Lufthansa wieder in den Fokus der Anleger gerückt. So hatte die Fluggesellschaft dba am Morgen das Geschäft des Konkurrenten Gexx übernommen und steigt damit zur drittgrößten Linienfluggesellschaft in Deutschland auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%