Aktien
Lufthansa fallen ins Minus - Ausblick auf 2005 enttäuscht

Ein negativ aufgenommener Ausblick der Lufthansa hat die Aktie der deutschen Fluggesellschaft am Mittwoch ins Minus gedrückt. Der Lufthansa-Kurs fiel gegen 11.35 Uhr um 0,72 Prozent auf 11,05 Euro, während der Leitindex Dax um 0,71 Prozent auf 4 289,57 Punkte sank.

dpa-afx FRANKFURT. Ein negativ aufgenommener Ausblick der Lufthansa hat die Aktie der deutschen Fluggesellschaft am Mittwoch ins Minus gedrückt. Der Lufthansa-Kurs fiel gegen 11.35 Uhr um 0,72 Prozent auf 11,05 Euro, während der Leitindex Dax um 0,71 Prozent auf 4 289,57 Punkte sank. Am Morgen hatte das Papier nach der Übernahme der Swiss International Air Lines noch zeitweise mit 11,35 Euro an der Dax-Spitze gestanden.

"Der zurückhaltende Ausblick auf 2005 hat die Lufthansa-Aktie ins Minus gezogen", sagte ein Aktienhändler. Lufthansa-Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber hatte den Aktionären im Zuge der Swiss-Übernahme für 2005 ein operatives Ergebnis auf Vorjahresniveau in Aussicht gestellt. Dies wurde am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz für 2004 mit 383 Mill. Euro ausgewiesen. Sollte die Unterstützung bei 10,90 bis 11,00 Euro nicht halten, liege die nächste Stütze bei 10,70 Euro.

Die endgültigen Zahlen für das Jahr 2004 fielen wie zuvor angekündigt aus. Zudem hatte die Gesellschaft bereits Anfang März bekannt gegeben, sie wolle die Dividendenzahlung mit 30 Cent je Aktie wieder aufnehmen.

Die Übernahme der angeschlagenen Schweizer Fluggesellschaft Swiss wurde an den Märkten indes begrüßt. Für Analyst Per-Ola Hellgren von der Landesbank Rheinland-Pfalz ist die Swiss-Übernahme auf den ersten Blick positiv für die Lufthansa. "Der endgültige Kaufpreis ist vom künftigen operativen Erfolg der Swiss abhängig, dementsprechend sehen wir begrenztes Risiko für Lufthansa in Verbindung mit hohem Synergiepotenzial."

Ein anderer Marktbeobachter bewertete die Übernahme ebenfalls positiv: "Kosten dürften gesenkt werden, zudem bekommt die Lufthansa einen neuen Zugang zu dem Drehkreuz Zürich." Kaum beachtet wurde indes die Nachricht, dass die Ratingagentur Standard & Poor's (S & P) den Ausblick für ihre Bewertung der Kreditwürdigkeit der Lufthansa wegen der Swiss-Übernahme von "stabil" auf "negativ" gesenkt hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%