Aktien
Lufthansa schwach im DAX - Ölpreis, China-Einstieg befürchtet

Ein Anstieg des Ölpreises und ein Bericht über einen möglichen Einstieg bei der chinesischen Fluggesellschaft Air China haben am Freitag die Aktie der Deutschen Lufthansa unter Druck gesetzt. Als schwächster DAX-Wert verlor die Aktie bis 10.40 Uhr 0,72 % auf 9,72 €, während der DAX 0,32 % auf 3 863,59 Punkte zulegte.

dpa-afx FRANKFURT. Ein Anstieg des Ölpreises und ein Bericht über einen möglichen Einstieg bei der chinesischen Fluggesellschaft Air China haben am Freitag die Aktie der Deutschen Lufthansa unter Druck gesetzt. Als schwächster DAX-Wert verlor die Aktie bis 10.40 Uhr 0,72 % auf 9,72 €, während der DAX 0,32 % auf 3 863,59 Punkte zulegte.

"Wahrscheinlich ist es ein Sammelsurium von Gründen", vermutete Analyst Robert Heberger von Merck Finck. Bereits am Vortag habe der Kurs nachgegeben, weil die Auslastung der Maschinen im August gesunken ist. "Das bedeutet höhere Fixkosten. Und der Ölpreis bei 42 $ je Barrel macht den Anlegern auch keine Freude", fügte der Experte hinzu.

"Die Aktie ist zur Zeit extrem schwach", sagte Ulrich Horstmann von der Bayerischen Landesbank. Seit der Kapitalerhöhung stellen sich die Anleger immer die Frage, was machen die mit dem Geld". Offenbar traue der Markt der Gesellschaft auch "etwas Unvernünftiges" wie den Einstieg bei Air China zu. Nach einem Bericht der chinesischen Tageszeitung "Sing Tao Daily" will die Fluggesellschaft Air China zehn Prozent ihrer Anteile an ihren Kooperationspartner verkaufen. Unternehmenskreisen zufolge will sich Lufthansa jedoch nicht an Air China beteiligen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%