Mäßiges Börsendebüt
Alta Fides startet an der Börse zum Ausgabepreis

Die Aktien des Immobilienentwicklers Alta Fides sind am Freitag an der Börse in Frankfurt mit einem ersten Kurs von 17 Euro gestartet und damit exakt auf dem Niveau des Emissionspreises.

HB FRANKFURT. Die Erstnotiz war um einen Tag verschoben worden, was eine mit der Transaktion vertraute Person im Gespräch mit Dow Jones Newswires mit einer Verspätung beim Handelsregistereintrag begründet hatte.

Alta Fides hatte am Vorabend mitgeteilt, die zwei Millionen aus einer Kapitalerhöhung stammenden Papiere zum Preis von je 17 Euro und damit am unteren Ende der Angebotsspanne zuzuteilen. Damit ergibt sich ein Emissionsvolumen von 34 Mill. Euro.

Die Gesellschaft hatte ihre Papiere in einer Spanne von 17 bis 21 Euro zur Zeichnung angeboten. Ursprünglich hatte Alta Fides einen Erlös von maximal 68 Mill. Euro angepeilt und 3,25 Millionen Aktien zum Kauf angeboten. Auf die Zuteilung von 800 000 Aktien aus dem Besitz der Altaktionäre und auf die Mehrzuteilungsoption von bis zu 450 000 Stück verzichtete das Unternehmen aber.

Alta Fides handelt überwiegend mit denkmalgeschützten Wohnimmobilien in Sachsen, Baden-Württemberg und Bayern. Das Unternehmen teilt sich in drei Geschäftsbereiche: Den Handel und die Entwicklung von Immobilien sowie die Verwertung gekündigter Immobiliendarlehensforderungen. 2005 erzielten die Stuttgarter einen Umsatz von rund 23,9 Mill. Euro und ein Betriebsergebnis (Ebit) von neun Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%